Therapie

Mit diesen Therapieformen stellen wir die möglichst beschwerdefreie Bewegungsfähigkeit Ihres Körpers wieder her. Vor Therapiebeginn entwickeln wir ein auf Ihr Beschwerdebild individuell abgestimmtes Behandlungsprogramm.

Die Bobath-Therapie ist eine effektive Therapieform zur Behandlung von angeborenen oder erworbenen Bewegungsstörungen, wie sie unter anderem Hirnschädigungen durch Schlaganfälle hervorrufen.

 

Das Gehirn besitzt eine lebenslange Lern- und Umorganisationsfähigkeit, die sogenannte Plastizität. Dies bedeutet, dass gesunde Hirnregionen die Aufgaben erkrankter Regionen übernehmen. Dafür sind jedoch gezielte therapeutische Maßnahmen erforderlich. Besonders effektiv ist hier die Bobath-Therapie. Im Rahmen der individuell abgestimmten Förderung lernt der intakte Teil des Gehirns die Aufgaben neu kennen und sie auszuführen.

 

Vor allem bei traumatischen Hirnschädigungen sind die eigentlichen Kontrollzentren nicht zerstört. Vielmehr sind die Verbindungswege nur unterbrochen. Mit konsequenter Förderung und Stimulation des Patienten durch alle betreuenden Personen bilden sich diese neu.

 

Ziele einer Bobath-Therapie:

 

  • Koordination verbessern
  • Bewegungsfähigkeit neu erlernen
  • Spastizität und abnorme Haltungs- und Bewegungsmuster hemmen
  • Entwicklung der Körpersymmetrie
  • Schmerzen und Bewegungseinschränkungen verhindern

 

Die Bobath-Therapie verfolgt das wichtige Hauptziel, die Selbstständigkeit und Sicherheit des Patienten im Alltag mit seinen unterschiedlichen Situationen zu optimieren.

 

Bei der Definition der Behandlungsziele sowie beim Erstellen des Behandlungsplans liegt unser Augenmerk immer auf dem individuellen und vor allem aktuellen Befund unserer Patienten. Daher passen wir die Therapie während der Behandlung kontinuierlich an die aktuelle Situation an.

 

Bobath-Therapie und Anwendungsgebiete:

 

  • Schlaganfall
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Parkinson
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Läsionen im Bereich des peripheren Nervensystems

Die PNF-Therapie wurde als ganzheitliches physiotherapeutisches Behandlungskonzept für Patienten mit neurologischen Defiziten entwickelt. Ziel dieser Therapie ist eine verbesserte bewusste und unbewusste Steuerung von Körperhaltung und Bewegung durch die Optimierung des neuromuskulären Zusammenspiels. Visuelle, verbale und taktile Reize unterstützen dabei, das neuromuskuläre System zu verbessern und pathologische Aktivitäten zu reduzieren. Der ganzheitliche Ansatz der PNF-Therapie soll ein möglichst normalmotorisches Bewegungsverhalten erreichen.

 

Ganzheitlicher Ansatz der PNF-Therapie

 

  • Analyse der Defizite unter Berücksichtigung der neurologischen Ursache und deren Auswirkung auf die Bewegungsabläufe.
  • Anbahnen automatischer Reaktionen und der Willkürmotorik mit Unterstützung speziell darauf abgestimmter Behandlungsprinzipien und Techniken.
  • Der Therapeut leitet den Patienten bei funktionellen Übungen an, plant gezielte Bewegungen und geeignete Bewegungsstrategien für relevante Alltagssituationen.

 

Anwendungsgebiete der PNF-Therapie in Göttingen

 

  • Neurologische Erkrankungen wie beispielsweise Schlaganfall, Multiple Sklerose oder Morbus Parkinson
  • Frakturen, Sportverletzungen, Amputationen
  • Hüft- und Kniegelenks-Endo Prothesen
  • Degenerative Wirbelsäulenerkrankungen

Das Konzept der manuellen Therapie optimiert die Befundung und Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungssystems. Sie stützt sich vor allem auf die modernen Erkenntnisse der medizinischen Wissenschaft der funktionellen Anatomie und der Neurophysiologie.

 

Als Spezialisierung innerhalb der Physiotherapie liefert die Manuelle Therapie umfassende Behandlungsmöglichkeiten. Schmerzen und andere Symptome, hervorgerufen durch gelenk- und organisch bedingte oder neuro-muskuläre Dysfunktionen der Extremitäten und der Wirbelsäule, sprechen auf die Manuelle Therapie hervorragend an.

 

Die manuelle Therapie hat zum Ziel, die maximale und schmerzfreie Funktion des neuro-muskulären Gelenksystems wieder herzustellen.

Das neuro-orthopädische Behandlungskonzept Neuromuskuläre Arthroossäre Plastizität (N.A.P.) hat zum Ziel, den Alltag besser zu bewältigen. N.A.P. eignet sich sowohl als Therapie in der Rehabilitation sowie zur Prävention.

 

N.A.P. fördert das motorische Lernen. Für diesen Zweck erfolgt die Integration der strukturellen Behandlung in die motorische Handlung. Als Basis dienen im Alltag realistische und individualisierte Aktivitäten, die Patienten gezielt erlernen, um sie zur selbstständigeren Bewältigung des Alltags einzusetzen.

 

In unserer Praxis arbeiten wir mit dem h/p/cosmos mercury med mit Sicherheitsbügeln und Fallstopp.

 

Die Laufband-Therapie zeigt bei Patienten mit neurologisch bedingten Defiziten im Gangbild sehr gute Erfolge. Aber auch chirurgisch oder orthopädisch bedingte Krankheitsbilder stellen eine Indikation für die Laufband-Therapie dar.

 

Wir alle wissen: Gehen ist eine Grundvoraussetzung für alle Anforderungen des Alltags. Allerdings ist die Aufgabe “Gangschule” aus physiotherapeutischer Sicht oft schwer zu realisieren. Denn die räumlichen, zeitlichen aber auch therapeutischen Anforderungen sind extrem hoch. Dadurch ist die Gangschule ohne technische Unterstützung nicht realisierbar.

 

Durch den Einsatz des h/p/cosmos mercury med sind wir in der Lage, Defizite im Gangbild durch eine zeitlich angemessene und individuell angepasste Therapie zu behandeln. Das Gerät bietet größtmögliche Sicherheit für unsere Patienten und ein stark vereinfachtes Handling durch den Therapeuten.

 

Die Laufbandtherapie eignet sich zusätzlich als Training der kompletten „Funktion Gehen“, indem Sie innerhalb eines Behandlungsplans nach einzelnen physiotherapeutischen Techniken zum Einsatz kommt. Laufbandtherapien liefern für die Befundung und über den Therapieverlauf nachvollziehbare Messwerte. Dies ist ein wichtiger Beitrag für einen zeitnahen und nachhaltigen Behandlungserfolg.

 

Das h/p/cosmos mercury med ist ein unverzichtbares Tool unserer Physiotherapiepraxis: Denn wer gehen lernen will, muss gehen!

Der Fokus der Brügger-Therapie liegt auf der Schmerztherapie durch physiotherapeutische Förderung der aufrechten Körperhaltung. Nach der Ermittlung der beschwerdeauslösenden Ursachen erfolgt die zielgerichtete Behandlung. Dabei wird der Patient aktiv in die Therapie eingebunden. So meistern Sie Ihren Alltag aktiv und verbessern ihn nachhaltig.

Die Beckenbodengymnastik ist ein dynamisches und seit langer Zeit bewährtes Behandlungskonzept. Sie beugt Blasen-, Beckenboden- und Prostatabeschwerden vor und beseitigt bestehende Beschwerden.

 

Vor allem die eigene Körperhalten und die Beweglichkeit der Hüftgelenke beeinflussen die Gewebsspannung im Becken. Nur wenn Bauchmuskeln, Zwerchfell, Beckenboden- und Beinmuskeln optimal zusammenwirken, arbeiten die Schließmuskeln des Beckenbodens kraftvoll und ausdauernd.

 

Zumeist sind isolierte Spannungsübungen für den Beckenboden zur Verbesserung der Harninkontinenz nicht ausreichend. Vor allem dann, wenn der Beckenboden überlastet oder geschädigt ist. In diesem Fall ist es unerlässlich, die Umgebungsbedingungen des Beckenbodens zu optimieren. Wir erstellen für Sie nach der umfangreichen Befundaufnahme ein individuelles Trainingsprogramm.

 

Individuelles Behandlungskonzept berücksichtigt mehrere Aspekte:

 

  • Manuelle Techniken zum Lösen von Bindegewebs -und Muskelverspannungen
  • Reflexzonenaktivierung
  • Haltungs -,Bewegungs – und Atemschulung
  • Training von Kraft und Elastizität
  • Verständliche Erläuterung und Vermittlung der Beckenbodenspannung
  • Anleitung zum Eigentraining und Beratung

 

Beckenbodengymnastik – die häufigsten Anwendungsgebiete:

 

  • Harn- und Stuhlinkontinenz postpartum
  • Behandlung nach Operationen des Uro-Genitaltrakts
  • Behandlung nach Anlage einer Neoblase

Mit gezielter Sportphysiotherapie machen wir Sie wieder fit für Ihre bevorzugte Sportart. Abgestimmt auf Ihre individuellen Bedürfnisse arbeiten wir mit Ihnen präventiv. Nach Sportunfällen erhalten Sie eine zielgerichtete und nachhaltig wirksame Therapie.

 

Die Kiefergelenkstherapie kommt bei Beschwerden des Kauapparats zur Anwendung. Dies sind beispielsweise eine eingeschränkte Beweglichkeit oder Geräuschentstehung wie „knacken“ oder „knirschen“. Beschwerden, die häufig von Kopfschmerzen, Tinnitus oder Problemen im Bereich der Halswirbelsäule begleitet sind.

 

Wir arbeiten hierbei eng mit Ihrem Zahnarzt zusammen. Auf diese Weise leistet die Kiefergelenkstherapie einen wichtigen Beitrag zur Beschwerdefreiheit und der Wiederherstellung der vollen Funktionalität.

Schwindel löst bei vielen Patienten Angstgefühle und Probleme im Alltag aus. Allerdings sind Schwindelgefühlt in den meisten Fällen hervorragend therapierbar. Wir arbeiten intensiv mit Ihnen zusammen und finden die richtige Therapie für Ihr Problem.

Ziel der Therapie ist es, die physiologische Bewegungsfähigkeit von Gelenken und Muskeln zu ermöglichen und somit körpereigene Steuerungs- und Heilungsprozesse zu aktivieren.

Speziell aufgebrachte Tapes unterstützen dies.

Die manuelle Lymphdrainage reduziert Ödeme und entstaut geschwollene Körperregionen. Bei der manuellen Lymphdrainage setzen wir massageähnliche Techniken ein. Mit minimalem Druck ausgeführt, verschieben diese spezielle Massage die im Gewebe angestaute Flüssigkeit in das Lymphgefäßsystem. Nach Operationen eignet sich die Lymphdrainage zur Reduzierung von Ödemen und damit einhergehenden Schwellungen und Schmerzen.

 

Eine unterstützende Maßnahme ist die Kompressionstherapie in Form individuell angelegter Bandagen. Ist ein adäquater Zustand erreicht, ersetzen maßgeschneiderte Kompressionsstrümpfe die Bandagen.

 

Manuelle Lymphdrainage – die wichtigsten Anwendungsgebiete:

 

  • Ergänzende Behandlung nach Operationen
  • Sportverletzungen wie z.B. Bänder-, Muskel- oder Sehnenrisse
  • Angeborene oder erworbene Abflussstörungen des Lymphgefäßsystems
  • Lymphonodektomien/ Lymphknotenentfernungen bei Tumoroperationen, z.B. bei Mamma-Ca oder radikaler Prostatektomie
  • Morbus Sudeck
  • Ergänzende Behandlung nach Varizenstripping
  • Ergänzende Behandlung nach Bypass-Operationen

Siehe auch: LymphCare Deutschland

Massage ist eine uralte Therapieform, die bereits 2.500 v.Chr. schriftlich erwähnt wurde. Sie ist eine traditionelle Behandlungsform bei Beschwerden und Erkrankungen des Bewegungsapparats und dient vor allem zur Therapie von Problemen im Bereich der Muskulatur. Ihre Wirkung ist ganzheitlich und beeinflusst den gesamten Organismus einschließlich der Psyche.

Neben der effektiven Vorbeugung von Volkskrankheiten wie Schwäche der Beckenbodenmuskulatur, Rückenschmerzen, Osteoporose oder Gelenkverschleiß bietet gezieltes Muskeltraining auf Galileo konkrete Hilfe in Therapie und Rehabilitation, sowohl bei orthopädischen als auch neuronalen Erkrankungen. Patienten können mittels einfacher Trainingseinheiten auf Galileo schneller und oftmals schmerzfreier an das Therapieziel herangeführt werden. Der Therapieerfolg lässt sich im Anschluss an die Therapie durch eigenständiges, dauerhaftes Training auf Galileo aufrecht halten oder teilweise noch steigern.
Galileo ist umfangreich wissenschaftlich untersucht. Zahlreiche Studien zeigen die Wirksamkeit des Systems.

 

Das Prinzip von Galileo beruht auf dem natürlichen Bewegungsablauf des Menschen beim Gehen.
Das patentierte System arbeitet aufgrund seiner seitenalternierenden Bewegungsform wie eine Wippe mit veränderbarer Amplitude und Frequenz, wodurch ein Bewegungsmuster ähnlich dem menschlichen Gang simuliert wird.
Durch das Training wird die Muskulatur von den Beinen bis hinauf in den Rumpf aktiviert, die Durchblutung vor allem in den Beinen erheblich gesteigert und der Stoffwechsel angeregt.

Fangopackungen und Heißluft dienen zur Therapie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates ebenso wie bei Überlastungsschäden.

Mit Kälte in Form von Eisanwendungen lassen sich Schmerzen, wie sie beispielsweise bei Verletzungen und Entzündungen entstehen, lindern. Eisanwendungen kommen jedoch auch als Vorbereitung für weitere physiotherapeutische Maßnahmen zum Einsatz.

Alle Kassen – gesetzlich und privat

Haus- und Heimbesuche

Termine nach Vereinbarung

Gerne können Sie Gutscheine für unsere Leistungen bei uns erwerben.

Individuelle Präventionskurse für Privatpersonen und Firmen