Laufband-Therapie

In unserer Praxis arbeiten wir mit dem h/p/cosmos mercury med mit Sicherheitsbügeln und Fallstopp.

Der Schwerpunkt der Anwendungsgebiete liegt dabei auf Patienten/innen mit neurologisch bedingten Defiziten des Gangbildes, darüber hinaus therapieren wir auf dem Gerät auch Patienten/innen mit chirurgischen oder orthopädischen Krankheitsbildern.

Wir alle wissen: Gehen ist eine Grundvoraussetzung für alle Anforderungen des Alltags. Gerade die Aufgabe “Gangschule” ist dabei aus physiotherapeutischer Sicht schwer zu bewältigen, kann auf Grund von räumlichen und therapeutischen Anforderungen oft nicht mit ausreichender Effizienz und Nachhaltigkeit gelöst werden.

Durch den Einsatz des h/p/cosmos mercury med sind wir in der Lage, bei allen Patienten/innen mit Defiziten im Gangbild eine zeitlich angemessene, individuell an den Menschen angepaßte Fazilitation des Gehens zu leisten.

Dabei kann die Laufbandtherapie auch als Training der kompletten „Funktion Gehen“ in der Behandlung nach einzelnen physiotherapeutischen Techniken eingesetzt werden. Und das bei größtmöglicher Sicherheit für den Patienten und mit einem stark vereinfachten Handling durch den Therapeuten.

Dabei liefert die Laufbandtherapie nachvollziehbare Messwerte für Befundung und Therapieverlauf, und ermöglicht einen schnelleren und nachhaltigen Behandlungserfolg.

Das h/p/cosmos mercury med ist ein unverzichtbares Tool unserer Physiotherapiepraxis: Wer gehen lernen will … muss gehen!